Startseite » Aktuelles » Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt,…

Wenn der Prophet nicht zum Berg kommt,…

… dann kommt der Berg eben zum Propheten.
Unter diesem Motto machten sich die Klassenlehrerinnen Uta Mählmann und Sr. Kerstin-Marie vor den Osterferien auf die Räder, um ihre Schülerinnen und Schüler der Klasse 5a zu Hause an der Haustür zu besuchen. Alles ganz Corona-konform. Aber wenigstens live und in Farbe und nicht nur via Bildschirm oder Mail.
Die beiden Lehrerinnen erlebten dabei wettertechnisch alles: Sonne, Regen, Gegenwind, Kälte. Aber vor allem viele strahlende Gesichter, herzliche Begegnungen und viel Freude auf allen Seiten, dass man sich endlich einmal wieder sehen konnte. Wie groß alle Schülerinnen und Schüler geworden sind!
Nach insgesamt ca. 200 Kilometern auf dem Rad steht fest: Das war, wenn Corona noch lange dauert, sicher nicht der letzte Besuch. Wie gut, dass Vechta und seine Umgebung so ein Fahrradfahrerparadies sind.