Startseite » Aktuelles » Open-Air-Konzert im Haus Theresa

Open-Air-Konzert im Haus Theresa

Am Donnerstag, den 15.07.2021, erfreute die Bläserklasse 7 die Bewohner des Hauses Theresa mit einem einstündigen Konzert im Innenhof der Seniorenresidenz. Bei strahlendem Sonnenschein präsentierten die jungen Musikerinnen und Musiker ein anspruchsvolles Programm, das sie in den letzten drei Schuljahren miteinander erarbeitet hatten. Unterstützung erhielten die Schülerinnen und Schüler dabei aus dem Lehrerkollegium: Josephin Pille spielte Querflöte und Michael Hemmersbach und Volker Honkomp, beides ehemalige Orchestermitglieder, halfen am Schlagzeug und an der Pauke.

Aufgrund der Corona-Pandemie war bereits im letzten Schuljahr wochenlang keine Probenarbeit möglich, weshalb das ursprünglich auf zwei Schuljahre angelegte Projekt noch in die 7. Klasse ausgeweitet wurde. Auch in diesem Schuljahr ließen die hohen Inzidenzwerte lange keine musikpraktische Betätigung zu. So blieben nur wenige Wochen, um sich auf diesen letzten gemeinsamen Auftritt vorzubereiten.

Auf dem Programm standen zunächst der vierstimmig vorgetragene Kanon „Bruder Jakob“, Musik zu Filmen wie „Fluch der Karibik“ oder „Jurassic Park“. Ein beachtliches Niveau zeigte die Bläserklasse bei den im aktuellen Schuljahr erarbeiteten Stücken „Highlights from Harry Potter“ und „The Magnificent Seven“. Für gute Laune sorgten schließlich „Accidentally in Love“ und „Shut up and dance“.

Als letztes Stück stand der „Steigermarsch“ auf dem Programm, der seinerzeit zur Verabschiedung von Schulleiter Pater Andreas einstudiert worden war. Mit diesem Stück hatten die Musiker den Geschmack des Publikums so sehr getroffen, dass er direkt ein zweites Mal gespielt werden musste.

Nach diesem wirklich gelungenen Konzert erhielten die jungen Musikerinnen und Musiker neben dem verdienten Applaus auch noch eine kleine Aufmerksamkeit des Hauses in Form einer kleinen Nascherei.

Die Bläserklasse bedankt sich herzlich für die freundliche Aufnahme und die kurzfristige Ermöglichung dieses Konzertauftrittes, der gerne im nächsten Schuljahr wiederholt werden darf.

Thorsten Meyer

Fotos: Henrik Neteler