KST-Pinnwand

Öffnungszeiten des Sekretariats in den Sommerferien:

22.06. bis 30.06. - 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

03.07. bis 14.07. - geschlossen

17.07. bis 02.08. - 08:00 Uhr bis 12:00 Uhr

RoboCup-Teams schlagen sich hervorragend

robocupDrei Teams traten vom 22. Bis 24. Februar an der Leibnitz-Universität in Hannover an, um sich mit 70 Teams aus der Region zu messen. Ein Team konnte sich am Ende sogar für die Deutsche Meisterschaft in Magdeburg qualifizieren.

Die Aufgabenstellung: Ein Roboter sollte so programmiert werden, dass er einer schwarzen Line folgt, dabei unterschiedliche Hindernisse überwindet und am Ende „Victims“ in Form von silbernen Kugeln erkennt und in eine „Rescue-Area“ transportiert.

Die Roboter wurden im Rahmen der Informatik-AG gebaut und bestehen aus sehr unterschiedlichen Bauteilen. Von einfachen Spanplatten über Lego-Elemente bis hin zu selbstentwickelten und mittels 3-D-Druck gefertigten Modulen kann man alles entdecken. Die Elektronik hat es in sich. Arduino-Mega-Boards gepaart mit digitaler und analoger Sensorik helfen den Robos bei der Orientierung in der Wettkampfarena.

Zaphyr

Am Montag hatten die Teams Gelegenheit, ihre Geräte zu justieren. Dabei spielten sowohl die Beleuchtungsverhältnisse im Lichthof der Universität als auch die Beschaffenheit des Bahnuntergrunds eine entscheidende Rolle. Am besten konnte sich das Team „Zaphyr“ mit David Bailey und Felix Diekmann an die Bedingungen anpassen. Mit ihrem auf allen Ebenen selbst konstruierten Roboter „Hexabot“ belegten sie nach zwei Wettkampfläufen am Dienstag und einem abschließenden Lauf am Mittwoch einen hervorragenden 9. Platz von insgesamt 30 Teams ihrer Altersklasse und sind damit für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert, die Ende April in Magdeburg stattfindet.

 

SpanplatteAber auch das zweite Team in der Klasse „Secondary“ – den Teilnehmern über 15 Jahre - lieferte einen tollen Wettkampf, musste aber erkennen, dass der Teufel zuweilen im Detail steckt. Programme, die noch am Abend zuvor problemlos funktionierten, liefen im Wettkampf teilweise nicht, weil die Sensorik versagte. Das Team „Spanlatte Reloaded“ mit Moritz Meiß, Simon Rolfes und Leonard Germer hatte am Mittwoch aber doch noch einen sehr gelungenen Lauf. Bei einer weiteren, vergleichbaren Leistung wäre eine Qualifikation dieses Teams für die DM ebenfalls im Bereich des Möglichen gewesen. So konnte man jedoch auch auf Platz 18 sehr stolz sein – zumal mit Philipp Milbredt und Johann Thölking zwei wichtige Teammitglieder zuhause bleiben mussten.

 

Etwas Pech mit ihrer Sensorik hatte unser jüngstes das Team „NoName“ mit Jan Schönfeld, Julian Germer und Tom Helboldt. EinNoname eigentlich solide programmierter Roboter versagte in allen drei Wettkampfläufen seinen Dienst, sodass unser einziges „Primary-Team“ die Qualifikation deutlich verpasste. Angesichts der Tatsache, dass die Jungs erst in die 6. Klasse gehen, dürfen wir in den kommenden Jahren aber auch hier einiges erwarten, vor allem hinsichtlich der anspruchsvollen Elektronik, für die sich das Team entschieden hat. Während die anderen Mannschaften in dieser Leistungsklasse vornehmlich Lego-Komponenten verwendeten, die recht simpel zu programmieren sind, wurden in ihrem Roboter die komplizierten aber leistungsfähigeren Arduino-Boards mit entsprechender Sensorik verbaut. So bleibt man hinsichtlich der Anzahl der möglichen Sensoren flexibel.

 

TeamsSei es durch die Arbeit im Team, der Kommunikation mit anderen Teilnehmern oder auch die Erfahrung einer Wettkampfsituation – alle Beteiligten haben von der Teilnahme profitiert. Glückwunsch an alle Teilnehmer! David und Felix wünschen wir viel Erfolg bei der Deutschen Meisterschaft. Vielleicht ist die nächste Station ja die Weltmeisterschaft?

 

Wie renommiert der Wettbewerb in der Region ist zeigt das große Medienecho:

 

RTL (film):
http://www.rtlnord.de/nachrichten/wettkampf-der-anderen-art-an-der-uni-leibniz-hannover.html
HAZ:
http://www.haz.de/Hannover/Fotostrecken-Hannover/RoboCup-Turnier-in-der-Uni-Hannover#p1
NDR1
http://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/hannover_weser-leinegebiet/Wer-hat-pfiffigsten-Roboter,robocup184.html
NP
http://www.neuepresse.de/Nachrichten/Niedersachsen/Uebersicht/Technikbegeisterte-Schueler-Beim-RoboCup-im-Wettstrei
Kreiszeitung Syke
http://www.kreiszeitung.de/lokales/niedersachsen/robocup-hannover-technikbegeisterte-schueler-treten-selbstgebauten-robotern-6149958.html
Focus
http://www.focus.de/regional/hannover/wissenschaft-junge-techniker-wetteifern-mit-robotern-um-titel_id_5308069.html