Termine

RoboCup 2020

robokleinAuch in diesem Jahr haben viele technik- und roboterbegeisterte Schülerinnen und Schüler des Kolleg St. Thomas am RoboCup-Wettbewerb teilgenommen und versucht, sich in Oldenburg für die deutsche Meisterschaft zu qualifizieren.

Das KST hat dieses Jahr bereits zum 5. Mal an dem Qualifikationsturnier für die deutsche Meisterschaft in Magdeburg teilgenommen, jedoch gab es diesesmal kleine Unterschiede. Der Wettbewerb hat dieses Jahr nicht, wie in den letzten Jahren, in Bad Zwischenahn stattgefunden, sondern in der Aula des Herbartgynasiums in Oldenburg. Außerdem hat die Robocup-AG des Kolleg St Thomas viele neue Teams zu verzeichnen gehabt. Darunter auch erstmalig ein weibliches Team. In der Zeit vor dem eigentlichen Wettkampf wurde jeden Mittwoch während der AG-Stunden an den Robotern gebaut, programmiert und auf einem schuleigenen Parcours getestet.

IMG 4944

Die unterschiedlichen Teams haben in zwei verschiedenen Kategorien am RoboCup teilgenommen, diese unterschieden sich jedoch nur ein wenig in der Schwierigkeit des Parcours. Die jüngeren Teilnehmer haben in der Kategorie „Rescue Line Entry“ teilgenommen, die etwas älteren in der „Rescue Line“ Kategorie. In beiden Kategorien geht es aber im Grunde um das Gleiche. Ein Parcours ist mit einer schwarzen Linie markiert, die über mehrere auf- und absteigende Rampen führt. Hindernisse, wie z.B. Flaschen oder so genannte „Speedbumper“ zwingen den Roboter den Parcours zu verlassen und wiederzufinden. Das Ende des Parcours führt in einen Raum, in dem mehrere Opfer (metallische und schwarze Kugeln) erkannt und geborgen werden müssen.

Am 26. Februar reisten wir ab und konnten in die neue Jugendherberge Oldenburg einchecken. Anschließend hatten wir den ganzen Tag Zeit, uns in der Aula des Herbartgynasiums Oldenburg einzurichten und uns für die vier bevorstehenden vier Wettbewerbsrunden detailliert vorzubereiten - Computer mussten aufgestellt und vorbereitet, die Sensoren auf die speziellen Lichtverhältnisse vor Ort kalibriert, Testläufe absolviert werden.

IMG 4973Am 27. Februar fanden ab 10:30 Uhr die ersten Wettkampf Läufe statt. Die Teams traten auf 8 Wettkampfarenen teilweise gleichzeitig an. Die meisten Teams haben hier gut abgeschnitten, besonders Team „Geispterbeißer mit 290 und „Timeout“ mit 280 Punkten. Bei der Vorbereitung auf den nächsten Lauf haben sich jedoch bei ein paar Teams Probleme aufgetan, die im Anschluss behoben werden mussten und wurden. Die zweiten Läufe starteten ab 13:30. Der Parcours wurde verändert und die Roboter mussten andere Hindernisse bewältigen als zuvor, dadurch haben sich wieder neuartige Probleme aufgetan, wie zum Beispiel: zu wenig Haftung der Antriebskette um eine Rampe problemlos hoch und runter zu fahren. Es war an der Zeit, kreativ zu werden und so wurde die Kette mit Gummibändern versehen, um die Haftung zum Untergrund zu steigern. Die letzten beiden Läufe fanden am nächsten Tag schon ab 9:00 Uhr statt, also blieb nicht mehr viel Zeit, sich groß vorzubereiten. Dies hat sich auch in den Punkten widergespiegelt.

Um 14:00 gab es dann die Siegerehrung. Es hat sich leider kein Team des Kolleg St. Thomas für die Meisterschaft in Magdeburg qualifizieren können, dennoch wurden die Ergebnisse im Vergleich zu den letzten Jahren stark verbessert. Auch den „Newcomern“ gelang ein großartiger Erfolg.

Jan Schönfeld