"Es ist großartig, dass sich eine ganze Schule an einer Spendenaktion beteiligt!"

DankeIm Rahmen der Spendenaktion zu Weihnachten sind sage und schreibe 895 Geschenke gesammelt worden! Organistorin Lea Lüken und viele Verantwortliche der bedachten Institutionen möchten sich im Folgenden sehr herzlich dafür bedanken.

 

Liebe Schülerinnen und Schüler,
Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
Liebe Eltern,

Ich möchte mich gerne erneut ganz herzlich bei Ihnen/Euch allen bedanken! Die Spenden, die für die vorgesehenen Bereiche gesammelt wurden, haben mich sowohl in ihrer Anzahl, als auch in ihrem inhaltlichen Umfang und Wert sehr überrascht. Laut meinen Unterlagen haben Sie/habt Ihr insgesamt 895 Geschenke gesammelt. Eine unglaublich große Zahl, mit der wohl die Wenigsten gerechnet haben. Auch der Inhalt hat mich staunen lassen. Zum einen waren alle Geschenke in einem sehr guten Zustand und kein Einzelnes musste aussortiert werden oder wurde von den Kindern bzw. Organisationssprechern bemängelt. Auch der Wert des Inhalts hat ein großes Staunen zurückgelassen. Es ging von Büchern, kleinen Spielen und Kuscheltieren über Kinogutscheine, Barbiepuppen und ferngesteuerten Autos bis hin zu Inlinern, Schlittschuhen und sogar einer Drohne. Das Schöne hier ist allerdings, dass nicht der Wert der ausschlaggebende Punkt für die Freude der Kinder ist. Dennoch ist es beachtlich, dass Sie/Ihr dazu bereit sind/seid, solch eine Abgabe zu leisten. Gleichzeitig hat Ihre/Eure Kreativität in der Geschenkewahl überzeugt und der Aufwand den Sie/Ihr teilweise betrieben haben/habt, ist nicht außer Acht zu lassen. Auch bei der Kennzeichnung der Geschenke traten keine Probleme auf. Ein riesen Lob an dieser Stelle an Ihre/Eure Aufmerksamkeit und Ihr/Euer Engagement.

Ich glaube, wir können auf jeden Einzelnen der etwas beigetragen hat, unglaublich stolz sein und jedem Einzelnen ein riesen großes Dankeschön ausrichten. Dies kommt nicht nur aus meiner Richtung, sondern auch aus der der Organisationen, der Kinder und ihren Müttern sowie den Erziehern und Pflegern. Alle Kinder und Jugendliche haben mindestens ein passendes Geschenk, meist sogar mehrere, erhalten und sich sehr darüber gefreut. Auf Grund der hohen Anzahl, wurden einige Pakete zur Seite gelegt und bereiten zu anderen Anlässen wie Geburtstagen eine Freude. Ebenfalls zu Festen und Gelegenheiten, zu denen sonst das nötige Geld fehlt um ein Geschenk oder eine kleine Aufmerksamkeit zu organisieren.

Alles in allem haben wir eben nicht nur den Kindern, sondern vor allem auch den Müttern ein frohes Fest ermöglicht. Die Jüngeren haben sich an den Geschenken erfreut, die Älteren an der Freude ihrer Kleinen. Dafür sind Sie/ seid ihr verantwortlich. Eine gute Tat, die viel mehr auslöst als man ursprünglich denkt.

VIELEN DANK!

Lea Lüken

 

Auch von den unterstützten Einrichtungen gab es Worte des Dankes.

Das Marienhain hat dazu sowohl ein Bild von der dortigen Weihnachtsfeier geschickt als auch bei uns in der Schule als Dankeschön ein selbstgebasteltes Schild abgegeben.

 

Frau Kröger, Geschäftsführerin des Sozialdienstes katholischer Frauen e.V. in Vechta schreibt: "Das Frauenhaus hat mir eine beeindruckende Liste über die Spenden geschickt, das ist ja unglaublich. Ganz herzlichen Dank.

Wir nehmen immer wieder Frauen mit Kindern unterschiedlichsten Alters auf. Häufig müssen sie ihr Zuhause auch ganz überstürzt verlassen und kommen mit sehr wenig Gepäck im Frauenhaus an. Gerade dann tut es den Kindern gut, wenn das Spielzimmer gut ausgestattet ist und sie es sich bei uns gemütlich machen können und einfach Kind sein dürfen.

Ihr habt eine ganz tolle Aktion ins Leben gerufen und die vielen Kinder werden euch sehr dankbar sein."

 

Frau Petra Huckemeyer, die stellvertretende Anstaltsleiterin der JVA für Frauen schreibt: "Es ist großartig, dass sich eine ganze Schule an einer Spendenaktion beteiligt, die den Inhaftierten der Justizvollzugsanstalt für Frauen im Rahmen des letzten Weihnachtsfestes zu Gute gekommen ist."

Dazu schrieben die Erzieherinnen des Mutter-Kind-Hauses der JVA für Frauen: "Die Kinder, Mütter und Erzieher des Mutter-Kind-Hauses der JVA für Frauen bedanken sich recht herzlich für die tollen Weihnachtsgeschenke, die uns erreicht haben!"

 

Frau Schillmöller, Einrichtungsleiterin des Mutter-Kind-Hauses schreibt: "Die Kinder haben sich soooo gefreut und auch die Mütter. Sie hatten endlich mal zu Weihnachten etwas mehr zum Auspacken und hatten richtig Freude daran. Selbst die Mütter waren so gespannt als würden sie selbst beschenkt werden. [...] Es war eine ganz tolle Idee und wir danken Ihnen von Herzen und ein ganz großes Dankeschön von den Müttern!"

Dazu haben auch die Kinder des Mutter-Kind-Hauses ein Dakeschön-Schild gebastelt.