Termine für die zukünftigen Klassen 5

für Eltern, die überlegen, ihr Kind nach der Klasse 4 am Kolleg St. Thomas anzumelden, bestehen folgende Informationsmöglichkeiten:

21.01.2018, 14:00 - 17:00 Uhr:

Tag der offenen Tür

-

22.01.2018, 20:00 Uhr: Informationsabend für interessierte Eltern

-

24.01. - 30.01.2018: Anmeldewoche (Mi - Di)

Es ist grundsätzlich ein Gesprächstermin telefonisch zu vereinbaren. Die Termine finden zusammen mit Ihrem Kind am Nachmittag zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr statt. In Ausnahmefällen kann ein Termin am Vormittag vereinbart werden.

Für Fragen stehen wir gerne telefonisch zur Verfügung.

Schule im Zeitalter digitaler Medien - KST 2.0

kstloginMehr als ein Jahr haben die Arbeiten an der KST-SchulCloud gedauert, jetzt ist alles einsatzbereit und wartet auf Lehrende und Lernende, die sie benutzen. Mit dem bewährten und schon über 10 Jahre eingesetzten pädagogischen Netzwerksystem von MTS-Reinhardt als Basis kann nun plattform- und ortsunabhängig auf Computer der Schule zugegriffen werden.

Ein typisches Szenario aus der Schule: Es wird etwas im Internet zu einem Thema recherchiert, in einer Textverarbeitung gegliedert und komprimiert und in einem Präsentationsprogramm visualisiert. So der Arbeitsauftrag, in der nächsten Stunde sollen die Lernenden das betreffende Thema dem Klassenplenum präsentieren. Wie jedoch an die bereits angefertigten Dateien herankommen und mit welcher Software weiterverarbeiten? Bisher brauchte man USB-Stick und Glück – nämlich bezüglich der Kompatibilität der heimischen Software. Ab sofort stellt diese Aufgabenstellung für niemanden am KST mehr eine Herausforderung dar, denn all können von Zuhause mit dem gleichen Computer weiterarbeiten, der kurz nach Ende der Stunde ausgeschaltet wurde. Virtualisierung heißt das Zauberwort! Mit eigens geschriebenen Programmen für Webbrowser jeglicher Art und sogar einer passenden App für Android-Geräte werden Programme vom Schulserver gestartet, die so tun als wären sie ein echter PC. Auf diesen gibt es die gewohnte Dateiverwaltung von MTS und die für die Schule lizensierten Softwareprodukte.

Ein Hemmschuh für die Realisierung des Projekts war bis vor kurzem die recht langsame Internetanbindung der Schule. Mit dem Wechsel zu einer deutlich schnelleren Leitung – ein Thema für sich – wurde das Verwenden der virtuellen Geräte von außerhalb erst praktikabel. Aber vor allem die Tatsache, dass die Firma MTS-Reinhard schon während der Einrichtungsphase Konkurs ging, führte fast zum Scheitern des gesamten Projekts. Nur dank zweier außergewöhnlich begabter und engagierter Schüler und eines treu gebliebenen MTS-Mitarbeiters gelang schließlich doch die erfolgreiche Umsetzung aller nötigen Arbeiten. Lieber Marcus, lieber Sören – ohne euch ständen wir mit leeren Händen da und die vom Förderverein großzügig bewilligten Geldmittel wären zu großen Teilen verloren gegangen. An dieser Stelle danken wir außerdem der Firma KLEIN EDV Systeme in Vechta, die uns zum Selbstkostenpreis bei der Installation teurer Serverkomponenten mit Rat und Tat unterstützt hat.

Die Fertigstellung der Anlage ermöglicht außerdem eine problemlose Erweiterung von Arbeitsplätzen innerhalb der Schule, ohne dass der Wartungsaufwand sich erhöht. Weitere Arbeitsplätze – beispielsweise in der Bibliothek – sind schnell und kostengünstig aufgebaut. Dank eines durchdachten Netzwerkkonzepts sind darüber hinaus auch eigene Geräte von Schülerinnen und Schülern unabhängig der jeweiligen Hardware und Betriebssystem schnell in das Schulnetzwerk eingebunden.

Mit all diesen Möglichkeiten soll ein großer Schritt in die digitale Zukunft von Schule an sich gelingen, die Lernende mit Hilfe neuer Kulturtechniken ausbildet und eine produktive Konkurrenz zu traditionellen Unterrichtsmedien eingeht.