KST-Pinnwand

Vereinbarung zur Lernpartnerschaft unterzeichnet

SVVertreter des Kolleg St. Thomas, der Firma Big Dutchman und der Landkreis-Initiative KURSiV haben eine Vereinbarung zur Lernpartnerschaft zwischen unserer Schule und dem Calveslager Unternehmen unterzeichnet.

 

 

„Zusammenkommen ist ein Beginn, zusammenbleiben ist ein Fortschritt, zusammenarbeiten ist ein Erfolg.“ Henry Ford

 

Wir sind zusammengekommen, haben Fortschritte gemacht und wollen nun den ersten Erfolg feiern. Am Anfang stand die Frage: Was können das Kolleg St. Thomas und die Firma Big Dutchman gemeinsam tun? Schülern zeigen, wie eine international erfolgreiche Unternehmensgruppe funktioniert! Und das können die Lehrerinnen und die Praktiker vor Ort am besten gemeinsam. Deshalb haben wir miteinander gesprochen, erprobt und gearbeitet. Da wir nun sicher sind, dass wir so weitermachen können, schließen wir eine Kooperation unter dem Dach von KURSiV.

Im Rahmen dieser Kooperation sind für alle Klassen der Jahrgangsstufe 9 zunächst praxisbezogene Bewerbungstrainings fest eingeplant. Auch Betriebsbesichtigungen in der Big Dutchman-Unternehmenszentrale, die im Schulunterricht jeweils gründlich vor- und nachbereitet werden, stehen auf dem Programm. Darüber hinaus gibt es bereits konkrete Ideen, wie die Zusammenarbeit sinnvoll weiterentwickelt und z. B. auf den Bereich der Naturwissenschaften ausgedehnt werden könnte.

Wichtig ist den neuen Kooperationspartnern: Die Kooperation zwischen dem Kolleg St. Thomas und Big Dutchman ist kein geschlossener Club. Beide sind offen und neugierig auf weitere Partner!

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit und den weiteren Erfolg!

Dr. Christoph Merschhemke, Dirk Meerpohl, Pater Dr. Andreas Bordowski, Gaby Middelbeck

 

KURSiV, das Kooperationsnetzwerk zwischen Unternehmen der Region und Schulen im Landkreis Vechta,  ist eine Initiative der Wirtschaftsförderung des Landkreises Vechta zur nachhaltigen Fachkräftesicherung und Verbesserung der Berufsorientierung. Schulen und Unternehmen verbinden sich in Lernpartnerschaften, um dauerhaften Austausch zu pflegen und voneinander zu profitieren. Schülerinnen und Schüler erleben praxisbezogenen Unterricht mit konkreten Beispielen des Unternehmenspartners und lernen den Betrieb dadurch intensiver kennen. Berufsbilder, Ausbildungsmöglichkeiten, Chancen und Anforderungen des Berufslebens werden so konkret erfahrbar. Von einer Lernpartnerschaft profitieren Schule und Betrieb gleichermaßen. Betriebe finden den passenden Nachwuchs und verbessern auch ihre Außendarstellung und Attraktivität als Arbeitgeber. Schulen öffnen ihren Unterricht in Richtung Wirtschaft und Arbeitsleben und informieren so frühzeitig über Zukunftschancen im Landkreis Vechta. Zur Qualitätssicherung wird KURSiV vom Bonner Institut Unternehmen & Schule unterstützt, das über langjährige Erfahrungen im Aufbau und in der Gestaltung von Lernpartnerschaften verfügt.

Leiterin des Projektes KURSiV ist Gaby Middelbeck beim Referat für Wirtschaftsförderung im Landkreis Vechta. Sie ist telefonisch erreichbar unter 04441/898-2603 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Weitere  Informationen: www.kurs-vechta.de und www.landkreis-vechta.de/wirtschaft-und-arbeit/fachkraeftesicherung.html