Termine für die zukünftigen Klassen 5

für Eltern, die überlegen, ihr Kind nach der Klasse 4 am Kolleg St. Thomas anzumelden, bestehen folgende Informationsmöglichkeiten:

21.01.2018, 14:00 - 17:00 Uhr:

Tag der offenen Tür

-

22.01.2018, 20:00 Uhr: Informationsabend für interessierte Eltern

-

24.01. - 30.01.2018: Anmeldewoche (Mi - Di)

Es ist grundsätzlich ein Gesprächstermin telefonisch zu vereinbaren. Die Termine finden zusammen mit Ihrem Kind am Nachmittag zwischen 14.00 Uhr und 17.00 Uhr statt. In Ausnahmefällen kann ein Termin am Vormittag vereinbart werden.

Für Fragen stehen wir gerne telefonisch zur Verfügung.

Eine Premiere am Kolleg St. Thomas: Theater im Abo

Theater„Don´t cry for me Argentina“ – dieser bekannte Song aus dem Musical „Evita“ bildete das Schlussstück unserer diesjährigen Theaterfahrten.

 

45 Schülerinnen und Schüler des Kollegs St. Thomas und der Liebfrauenschule haben sich gemeinsam fünfmal auf den Weg nach Osnabrück und Oldenburg gemacht, um Theater hautnah zu erleben. Ein besonderes Highlight war die Inszenierung von „Leonce und Lena“ im Osnabrücker Emma-Theater. In der Figur des Prinzen Leonce, dem alle Zwänge zuwider sind, der den ganzen Tag „chillt“ und über das Leben philosophiert, zeigt Büchner die „Spaßgesellschaft“ des frühen 19. Jahrhunderts – und Gegenwartsbezüge waren unübersehbar. Aber auch die Dramatisierung der Erzählung „Demian“ von Hermann Hesse im Kleinen Haus des Staatstheaters Oldenburg konnte den Nerv der jugendlichen Zuschauer treffen. Großes Theater bot dann „Romeo und Julia“ in Form der dramatischen Sinfonie von Berlioz. Hier erlebten die Schüler und Schülerinnen das Sinfonieorchester des Oldenburger Staatstheaters in Verbindung mit modernem Tanz. Auch wenn die Rock-Interpretation des Klassikers „Romeo und Julia“ durchaus für Irritationen sorgte, so war allein schon das im neuen Glanz erstrahlende Große Haus des Oldenburgischen Staatstheaters ein Erlebnis. Mit „Evita“ haben wir am vergangenen Sonntag die Theaterfahrten für diese Saison beendet. Im Theater Osnabrück wurde uns die Lebensgeschichte der höchst umstrittenen ehemaligen First Lady Argentiniens in der Musicalfassung Andrew Lloyd Webbers geboten – und dies in beeindruckenden Bühnenbildern und mit überzeugenden Stimmen.

Auch für das nächste Schuljahr werden wir uns bemühen, wieder eine Reihe spannender Aufführungen in verschiedenen Theatern anzubieten. Dabei hoffen wir natürlich, dass die Theaterbegeisterten wieder dabei sind und sich auch weitere interessierte Schülerinnen und Schüler anschließen. Nach den Sommerferien werden wir das neue Programm vorstellen. Also: Lust auf Theater?!

Ute Kirchhoff