Termine

Das Sekretariat ist vom 21.08. bis zum 08.09.2017 täglich von 08:00 Uhr bis 12:30 Uhr besetzt.

Robotik-Projekt erfährt finanzielle und personelle Unterstützung

artikel_thomas_preis_01_klein.jpgIm Rahmen des Vechtaer Förderwettbewerbs erhält das Robotik-Projekt THOMAS einen Anerkennungsbeitrag in Höhe von 100 €. Dies teilte der Veranstalter, die Bürgerstiftung Vechta, vor kurzem mit.

Bewerben konnten sich die verschiedensten Projekte. Die Preisverleihung des Wettbewerbs fand bereits vor einigen Wochen statt. Ziel des Wettbewerbs ist es, besonderes Engagement zu würdigen und finanziell zu unterstützen. Leider hat es für die jungen Entwickler nicht ganz für das Siegertreppchen gereicht; dieses konnte Teammitglied Florian Thie mit seinem neu entwickelten Verschlüsselungs-Algorithmus für sich beanspruchen. Dennoch freut sich die Gruppe sehr über die finanzielle Unterstützung und hat das Geld bereits für einige Anschaffungen in Form von Robotik-Bauteilen verplant.

THOMAS ist ein Robotik-Projekt, dass sich selbst zwei Bedingungen auferlegt hat: freie Software und minimale Kosten. Alles weitere ist der Fantasie der Entwickler überlassen. Das Team erfährt momentan personelle Änderungen und begrüßt an dieser Stelle die neuen Mitglieder Marcus Wichelmann (Klasse 8a), Tobias Thie (Klasse 9a) und Nathan Wollek (Jahrgang 11). Diese begleiten das Projekt bereits seit den Sommerferien und werden es ab den Weihnachtsferien alleine fortführen. Lukas Bommes, Janek Ostendorf und Florian Thie werden ab diesem Zeitpunkt nicht mehr aktiv am Projekt mitarbeiten, um sich der Abitur-Vorbereitung widmen zu können. Die drei Oberstufenschüler widmeten sich dem gleichermaßen zeitaufwändigem wie inspirierenden Robotik-Projekt professionell und am Ende weitestgehend selbstständig. Es war selbstverständlich, dass Nachfolger angeworben und eingearbeitet wurden. Nicht nur die Bürgerstiftung Vechta, sondern auch das Kolleg St. Thomas würdigt dies.

C. Hanken (Text)
L. Bommes (Bilder)

Thomas