Super Stimmung beim Sommerfest

Sommerfest

Zum zweiten Mal nach 2009 startete unser Kolleg mit einem Sommerfest in das neue Schuljahr. Trotz einiger teils heftiger Regenschauer war es eine rundum gelungene Veranstaltung.

Begleitet von einer Luftballonparade der Fünftklässler und einem Grußwort von Schulleiter Pater Gerd wurde das Sommerfest eröffnet.

Obwohl das Fest eigentlich für den Juli geplant und wegen schlechten Wetters abgesagt werden musste, gelang es dem sehr engagierten Vorbereitungsteam um Herrn Hölzen und der Schülervertretung mit Philipp Albrecht an der Spitze, im zweiten Anlauf ein Fest auf die Beine zu stellen, das keinerlei Wünsche offen ließ. Gemeinsam hatten Schülerschaft und Lehrerkollegium eine bunte Palette von Aktivitäten, Darbietungen und Mitmach-Angeboten zusammengestellt. Beispielhaft seien hierfür genannt: Wasserbombentennis, Promillebrille, ein Wahrsagerstand, Glücksrad, Hüpfburg, Ballkanone Torwandschießen... Vielfältig auch das kulinarische Angebot: Kaffee und Kuchen, Grill- und Getränkestände, Eis- und Milchshakebar, indische Spezialitäten, Schokobrunnen... luden zum Verweilen ein.

Der Ideenreichtum und die zuvor investierte Arbeit wurden denn auch von einer Vielzahl von Besuchern gewürdigt. Auch wenn gegen 17:00 Uhr starker Regen einsetzte, nutzten Eltern, Geschwister, ehemalige Abiturienten und Freunde des Kollegs die Gelegenheit, das Kolleg auf ungezwungene Art und Weise kennenzulernen, in gelöster Stimmung gute Gespräche zu führen, neue Kontakte zu knüpfen oder alte wieder aufzufrischen.

Besondere Erwähnung soll die uneingeschränkt motivierte Mitarbeit der Schülerschaft finden: Von den jungen Jahrgängen, die mit elterlichem Handwerkskasten ausgerüstet ihre Stände errichteten bis zu den Oberstufenschülern, die in der Funktion als Kellner Kilometergeld verdient hätten: Alle brachten sich engagiert ein. Gleiches gilt mit einem hiermit ausgesprochenen ganz herzlichen Dankeschön an die Elternschaft: zahlreich gespendete Kuchen und Torten, problemlos ausgeliehene Requisiten von zu Hause, gespendetes Kaffeegeld oder der unerlässliche Fahrdienst für die Kinder mögen hierfür stehen.

Alles in allem hat sich der große Aufwand wirklich gelohnt! Impressionen vom Fest findet man in der Bildergalerie.